Modernste Autogasanlagen von Prins und Vialle.

Umwelt
Sie befinden sich hier: Startseite » Autogasanlagen

Umweltfreundliche Systeme von den führenden Herstellern von Autogasanlagen

Wir bieten Ihnen Autogasanlagen in höchstmöglicher Qualität zu adäquaten Preisen. Informieren Sie sich über unsere Systeme und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot für Ihre Autogas-Umrüstung erstellen.

Wir vertrauen auf die Autogasanlagen von der Firma Prins und Vialle, die seit mehreren Jahren weltweit zu den führenden Herstellern in der Entwicklung von alternativen Kraftstoffsystemen zählen.

Prins Autogassysteme

Prins ist ein weltweit arbeitender Anbieter von Systemen und Komponenten für Autos, Busse, Lastkraftwagen sowie Industrie- und Schiffsmotoren mit Vertriebskanälen in mehr als 50 Ländern.

Zusammen mit seinem japanischen Partner, der Keihin Corporation, einem der weltweit wichtigsten Hersteller von Kraftstoffsystemen, hat Prins ein technologisch hoch entwickeltes System zur sequentiellen Einspritzung (Prins VSI-Autogassystem) von Flüssiggas (Liquid Petroleum Gas, LPG) und komprimiertem Erdgas (Compressed Natural Gas, CNG) entwickelt

Vialle Alternative Fuel Systems

Vialle ist als niederländischer Autogas-Anlagen-Hersteller, technologisch betrachtet, weltweiter Marktführer. Nach vielen Jahren der Forschung und Entwicklung ist es VIALLE gelungen, ein Autogas-System herzustellen, dass sich mit den meisten hochwertigen Benzin-Systemen messen kann.

Das LPi-System kann für moderne MPFI- (Multi Point Fuel Injection) Einspritzung, "Lean Burn" und Turbomotoren mit EOBD (Europäische-on-Bord-Diagnose) verwendet werden. Gleichzeitig bleiben alle ursprünglichen Eigenschaften des Motors vollständig erhalten. Bei dieser neuen Technologie  wird das Autogas nicht verdampft, sondern direkt flüssig in den Ansaugkrümmer eingespritzt. Die abkühlende Wirkung des flüssig-eingespritzten Autogases in den Ansaugkrümmer erzeugt einen besseren Füllungsgrad des Zylinders und eine höhere Leistungsfähigkeit des Motors. Das LPi-System verwendet das vorhandene Motorsteuergerät (Engine Controll Unit), so dass alle ursprünglichen Eigenschaften erhalten bleiben und die Umwelt wird weniger belastet wird.